Francis Ford Coppola: Eigenes Luxushotel in Italien

cc by wikimedia/ Georges Biard

cc by wikimedia/ Georges Biard

Der Oscar-Preisträger Francis Ford Coppola ist nicht nur als Regisseur tätig, sondern hat sich auch beruflich anderen Freuden des Lebens verschrieben. So besitzt er ein Weingut, das ausgezeichnete Tropfen hervorbringt und ist nun auch noch unter die Luxushotel-Besitzer gegangen.

Seit heute kann man im süditalienischen Bernalda in der exklusiven Anlage „Palazzo Margherita“ einkehren und sich verwöhnen lassen. Alleine schon von außen ist das Luxushotel ein Genuss, denn es handelt sich um eine schlossähnliche Anlage aus dem 19. Jahrhundert, die Coppola aufwendig renovieren ließ.

Im Innern kann man dann nicht nur die üblichen Annehmlichkeiten wie vorzügliches Essen oder die üppige Gartenanlage genießen, sondern auch dem Privatkino einen Besuch abstatten, wo über 300 Filme aus der Privatsammlung von Francis Ford Coppola gezeigt werden.

Warum sich der Regisseur ausgerechnet diese Gegend ausgesucht hat? Ganz einfach: Es war die Heimat seines Großvaters und offensichtlich ist die Familie Coppola noch eng mit dieser verbunden, denn auch die Tochter des Regisseurs, Sofia Coppola, hat hier vor einigen Monaten geheiratet.

Hinterlasse einen Kommentar

21