Luxushotel Ritz in Paris: Spektakulärer Gemälde-Fund bei Renovierungsarbeiten!

Quelle: Wikimedia

Quelle: Wikimedia

Wie bereits berichtet, wird das legendäre Pariser Luxushotel Ritz momentan von Grund auf saniert und ist daher geschlossen. Im Rahmen der Arbeiten fand eine große Inventur statt, die nun Erstaunliches zu Tage gefördert hat: ein wertvolles Gemälde des französischen Künstlers Charles Le Brun!

Dieses hing bisher unbemerkt in der ehemaligen Suite der Modeschöpferin Coco Chanel, die dort einige Jahre gelebt hatte. Bei dem Fund handelt es sich um ein Kunstwerk aus dem 17. Jahrhundert mit dem Titel „Das Opfer der Polyxena“. Das Auktionshaus Christie’s teilte mit, dass Experten seinen Wert auf bis zu 500.000 Euro schätzen würden.

Der Erlös der geplanten Versteigerung soll an die Stiftung Dodi Al Fayed gehen, der bekanntlich bei einem Autounfall mit Lady Diana ums Leben kam. Er ist der Sohn von Mohammed Al Fayed, dem Besitzer des Ritz Paris. Der Künstler Charles Le Brun war der Hofmaler des „Sonnenkönigs“ Ludwig XIV. und direkt an der Gestaltung des Schlosses Versailles beteiligt.

Hinterlasse einen Kommentar

21