Gstaad: The Alpina „Gault Millau“-Hotel des Jahres

cc by wikimedia/ GstaadTourismus

cc by wikimedia/ GstaadTourismus

Im schweizerischen Gstaad findet man so manch ein Spitzen-Restaurant. So wird es sicherlich nur wenige verwundern, dass hier nun das „Gault Millau“-Hotel des Jahres ausgezeichnet wurde. Das 5-Sterne-Hotel The Alpina darf sich offiziell so nennen und erhielt diesen Titel unter anderem, da das Haus gleich zwei Gourmettempel beherbergt.

Das The Alpina erinnert an ein überdimensionales Chalet und wurde demnach mit viel Holz neu aufgebaut. Um den Vorgänger-Bau wurde vor rund 17 Jahren viel gestritten, denn damals hatte man das Gebäude komplett gesprengt, was eigentlich illegal aufgrund von Denkmalschutzauflagen gewesen ist. 2012 konnte das neue The Alpina nach langen Verzögerungen seine Pforten öffnen und katapultiert sich in diesem kurzen Zeitraum an die Spitze der Hotellerie.

Der „Gault Millau“ vergab den Titel Hotel des Jahres nicht nur aufgrund des ausgezeichneten Services im Hotel mit seinen 56 Zimmern, von denen die meisten Suiten sind, sondern auch aufgrund der zwei Gourmet-Restaurants: Ganze 18 Punkte im „Gault Millau“ bekam die Küche von Marcus G. Lindner. 16 Punkte erhielt Starkoch Takumi Murase mit seiner japanischen Küche im Megu.

Hinterlasse einen Kommentar

21