St. Regis New York: Tiffany Suite wurde überarbeitet

cc by wikimedia/ Motn

cc by wikimedia/ Motn

Wie bereits mehrfach berichtet, handelt es sich beim St. Regis Hotel in New York um eines der luxuriösesten und bekanntesten Häuser der Welt. Legendär sind nicht zuletzt die unterschiedlich gestalteten Suiten, wie die Tiffany Suite, die es bereits seit 1991 gibt. Doch auch solch ein Schmuckstück kommt natürlich irgendwann in die Jahre, so dass die luxuriösen Räumlichkeiten nun frisch überarbeitet wurden.

Wie der Name bereits vermuten lässt, wurde diese Suite vom benachbarten US-Juwelier Tiffany & Co. designt. Für die neue Einrichtung der Räumlichkeiten war der langjährige Designchef des Juweliers, John Loring, verantwortlich. Dementsprechend schmuck und für so manch einen vielleicht auch ein bisschen zu kitschig sind die Räume gestaltet.

Farblich dominieren Töne wie Silber, Dunkelgrau, Beige und natürlich immer wieder das berühmte Tiffany-Türkis. Etliche Schmuckstücke des Luxusunternehmens sind zu finden, von Porzellanblumen über juwelenförmige Spiegel bis hin zu passendem Geschirr. 160 Quadratmeter groß ist die Tiffany Suite im St. Regis und kostet rund 9.500 Dollar pro Nacht. Dafür stehen einem dann jedoch zwei Badezimmer, ein Schlafzimmer, ein großes Wohnzimmer samt Kamin, ein pompöses Esszimmer und ein gigantischer Blick über den Central Park und die Fifth Avenue zur Verfügung. Hinzu kommen weitere Annehmlichkeiten wie ein 24-Stunden-Butler-Service. Ach ja, und dank dieser Suite ist endlich auch Frühstück bei Tiffany’s in der Realität möglich!

Hinterlasse einen Kommentar

21