Uncategorized

„Trump Ocean Club“: Luxushotel in höchstem Gebäude Lateinamerikas

cc by wikimedia/ lvancanalero

cc by wikimedia/ lvancanalero

In Panama Stadt hat der US-Milliardär vor einigen Tagen das höchste Gebäude Lateinamerikas feierlich eröffnet. Im sogenannten „Trump Ocean Club“ befindet sich neben Wohnungen auch ein Luxushotel der Extraklasse.

Das Gebäude ist 284 Meter hoch und umfasst 70 Stockwerke. Auf die Gäste des Hotels und zum Teil auch auf die Anwohner warten ein großzügiges Spa, ein Casino, ein Tagungszentrum, einen eigener Yachthafen und eine dazugehörige Insel inklusive Privatstrand.

Das Gebäude soll von der Form her an ein Segel erinnern und Teil der Erschließung der Halbinsel von Punta Pacifica sein. Panamas Präsident Ricardo Mertinelli bezeichnete es als eines der „wichtigsten und schönsten Gebäude“, das garantiert auf vielen Postkarten zu sehen sein werde.

Dieser Satz wird so manch einen verwundern, denn erst vor kurzem wurde der Immobilien-Mogul Donald Trump vom Stadtrat von Panama Stadt zur unerwünschten Person erklärt, da er in einem Interview sagte, es sei dämlich von den USA gewesen Panama die Kontrolle über den Panamakanal zu geben ohne etwas dafür zu bekommen. Nun ja, inzwischen haben sich die Wogen wohl geglättet und das Hotel und das Gebäude werden sicherlich viele Besucher anziehen. Die Luxuswohnungen seien bereits fast alle an Prominente und Reiche verkauft.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.