Flugreisen

Die 5 besten Sehenswürdigkeiten in Melbourne

Melbourne Skyline | Foto: flickr/4yas

Melbourne ist mit über 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und Hauptstadt des Bundesstaats Victoria. Das Stadtbild ist geprägt von Bauten im viktorianischen Stil einerseits und modernen Hochhäusern andererseits. Die bei Touristen beliebte Stadt besticht mit ihrem lebendigen Flair und den vielen kleinen Gassen voller Cafés, Restaurants, Pubs und kleiner Boutiquen. Durch die zahlreichen Einwanderer aus aller Welt, die in Melbourne ihr Zuhause gefunden haben, hat die Stadt eine abwechslungsreiche kulinarische Szene zu bieten. Sie gilt sogar als kulinarische Hauptstadt Australiens und besitzt weltweit die meisten Cafés, Restaurants, Clubs und Pubs. Doch auch abseits des kulinarischen Geschehens gibt es in Melbourne einiges zu erkunden.

Kostenlose City Circle Tram
Die City Circle Tram ist eine weinrote, historische Straßenbahn, die tagsüber im 12-Minuten-Takt den Stadtkern Melbournes in beide Richtungen umrundet. Dabei können Besucher an fast allen wichtigen Sehenswürdigkeiten Melbournes ein- und aussteigen. Zudem gibt es einen Audio Guide, über den interessante Informationen zu den angefahrenen Stopps erklärt werden. Besonders komfortabel ist, dass die City Circle Tram kostenfrei ist.

Guter Ausgangspunkt: Federation Square
Mit der City Circle Tram erreicht man auch den Federation Square, welcher als das „Herz Melbournes“ bezeichnet wird und ein guter Ausgangspunkt für eine Entdeckungstour der Stadt ist. Der Platz aus ockerfarbenem Sandstein wurde zum hundertjährigen Jubiläum der Gründung Australiens erbaut und 2002 mit nur einem Jahr Verspätung fertiggestellt. Um den Federation Square herum befinden sich diverse Museen (z.B. das Kunstmuseum NGV Australia sowie das ACMI-Film-Museum) und zahlreiche einladende Restaurants und Cafés.

Eureka Tower: Über den Dächern Melbournes
Die Aussichtsplattform des Eureka Towers befindet sich auf dem 88. Stockwerk in 285 Meter Höhe. Sie ist der höchstgelegene Aussichtspunkt auf der Südhalbkugel. Von dort oben hat man einen weitreichenden Blick über den Großraum Melbournes und kann einzelne Sehenswürdigkeiten, wie den Federation Square, erkennen. Besonders schön ist der Blick vor Sonnenuntergang, wenn der Yarra Fluss wie ein silbrig leuchtendes Band am Horizont erscheint. Wer etwas mehr Abenteuer sucht, der wagt die Aussicht vom Glaswürfel „The Edge“ – dort genießt man den Blick auf nur 4cm dickem Panzerglas stehend…

Southbank: Beeindruckende Sicht auf die Skyline
Die Southbank, das Südufer des Yarra-Flusses, lädt ein zu langen Spaziergängen entlang des Flusses. Dabei kann man an vielen Punkten tolle Ausblicke auf die Skyline der Stadt erhaschen. Beeindruckend sind auch die zahlreichen Fußgängerbrücken wie die Webb Bridge, die insbesondere bei nächtlicher Beleuchtung ein Foto wert sind. Eine schöne Aussicht bieten auch die meisten der Restaurants entlang des Fußgängerweges.

Freilebende Pinguine am St. Kilda Beach
Zwar verbringen die Melburnians klimabedingt deutlich weniger Zeit am Stand als die Bewohner anderer Teile Australiens, dennoch besitzt auch Melbourne seinen eigenen Stadtstrand, den St. Kilda Beach. Entlang der schönen Promenade gibt es viele Restaurants, die zur Einkehr als Zwischenstopp eines Strandspaziergangs einladen. Der historische Pier von St. Kilda wurde nach einem Brand erst vor wenigen Jahren wieder aufgebaut. Mit ein wenig Glück kann man zwischen den Felsen hinter dem Pier sogar wilde Zwerg-Pinguine beobachten.

Einreisebestimmungen für Australien
Für die Einreise nach Australien müssen Besucher vorab ein Besuchervisum beantragen. Dies ist ganz bequem elektronisch möglich. Das Ausfüllen des Antrags nimmt nur wenige Minuten in Anspruch, das Visum wird nach erfolgreicher Zahlung (Kosten: ca. 15€) innerhalb zwei bis fünf Werktagen zugeschickt und kann beispielsweise bei e-visums.de beantragt werden. Zu beachten ist, dass der Reisepass zum Zeitpunkt der Visaausstellung noch mindestens ein halbes Jahr gültig sein muss. Das Visum ist 12 Monate gültig und ermöglicht die Einreise für touristische oder geschäftliche Zwecke mit einer maximalen Reisedauer von 3 Monaten. Bei einer längeren Aufenthaltsdauer als 3 Monaten muss ein Arbeitsvisum beantragt werden.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.