International

Opulente Abenteuerreise mit Heineken

Das Video ist für eine Bierwerbung verblüffend einfallsreich – Hier hat Heineken anscheinend viel Geld in die Hand genommen und an die richtigen Leute gezahlt, Chapeau. Erzählt wird ein temporeiches Reiseabenteuer , in dem auch einige Bierflaschen eine Rolle spielen. Zwar ist beim ersten Ansehen nicht ganz klar, warum der gutaussehende Reisende diese Flaschen in die Packtaschen einer Ziege steckt, aber was macht das schon? Alleine der Einfall, eine Ziege mit Packtaschen auftreten zu lassen, ist super.

Der Spot ist opulent wie ein gut ausgestatteter Kinofilm und voller überraschender Details. Man sieht förmlich den grinsenden Produktionszeichner vor sich. Das Ganze kommt daher wie eine Mischung aus James Bond und „In achtzig Tagen um die Welt“. Aber viel zeitgemäßer. Mit stilistischen Elementen von Zirkus und Varieté. Und Mit Feuerwerk. Die Geschichte hat dabei einen ironischen Witz, der stellenweise fast nach Cartoon aussieht. Und die Akteure sind nicht nur gutaussehend, sondern agieren auch wie echte Schauspieler. Der Song, der als Filmmusik unterlegt ist, erzeugt sofort gute Laune.

Es wird mit soviel Charme und Schwung erzählt, dass man sich als Zuschauer fast auf den nächsten Spot freut. Auch wenn man diesen ersten noch nicht ganz kapiert hat. Hat der Typ etwa einen Elefanten gewonnen? Und warum hebt der ihn über die Mauer? Und ist der Bärtige, dem er am Ende zuprostet, sein Mitreisender? Werden wir die Beiden wiedersehen? Wir wollen die Beiden auf jeden Fall wiedersehen. Anscheinend ist das Motto der Kampagne irgendwas mit Weltoffenheit und Erweiterung des Horizontes. Das hat geklappt. Dem Zuschauer ist jetzt klar, dass auch in exotischen Gegenden, die ziemlich nach Indien aussehen, Heineken Bier getrunken wird.
Und er will dabei sein auch eines trinken. Jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.