Washington: Macht Donald Trump auch FBI-Gebäude zu Luxushotel?

cc by wikimedia/ Aude

cc by wikimedia/ Aude

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Immobilienmagnat Donald Trump in Washington das Gebäude der Alten Post gekauft hat um daraus ein Luxushotel zu machen. Er möchte dabei unter anderem den „größten Ballsaal“ von Washington D.C. errichten. Bei diesem einen Hotelprojekt konnte es in der US-Hauptstadt jedoch nicht bleiben.

In einem Interview mit der „Washington Post“ sagte Trump, dass er eventuell auch ein Angebot für den FBI-Hauptsitz „J. Edgar Hoover“ zwischen dem Kapitol und dem Weißen Haus abgeben werde. Sollte er den Zuschlag bekommen, müsste er ein neues Gebäude an anderer Stelle errichten. Zudem könnte er bei dieser besten Washingtoner Lage ein weiteres Luxushotel aus dem Gebäude machen.

Dazu wäre jedoch sicherlich einiges an Arbeit nötig, denn das FBI-Gebäude wurde schon mehrmals zum „hässlichsten Gebäude der Welt“ gewählt. Der Betonkomplex wurde in den 1970er Jahren errichtet. In ihm arbeitet über die Hälfte der 10.000 Beamten des FBI. Inzwischen ist das Haus jedoch zu klein, so dass die Behörde zum Jahreswechsel von 2015 auf 2016 einen Umzug in einen Neubau plant. Donald Trump betonte, dass dieser Zeitpunkt perfekt wäre, denn dann seien die Arbeiten an der Alten Post hoffentlich abgeschlossen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Hinterlasse einen Kommentar

21