Waldorf Astoria New York: Rückgabe von gestohlenen Gegenstände ein voller Erfolg

cc by wikimedia/ Americasroof

cc by wikimedia/ Americasroof

Vor einigen Wochen wurde in den Medien und natürlich auch bei uns viel über die sogenannte Amnestie-Aktion des legendären Luxushotels Waldorf Astoria in New York berichtet. Das Haus hatte ehemalige Gäste und deren Angehörige dazu aufgerufen, Gegenstände zurückzugeben, die einst als Souvenir aus dem Hotel stibitzt wurden. Zum Beginn der Aktion waren viele skeptisch, ob wirklich jemand Gegenstände zurückgeben würde, doch siehe da, das Ganze war offenbar ziemlich erfolgreich!

Über 300 Stücke hat das Hotel auf diesem Weg zurückbekommen. Die Menschen, die an der Aktion teilnahmen, mussten sich natürlich nicht für den Diebstahl rechtfertigen, sondern es ging dem Luxushaus mehr darum, sein Archiv zu füllen. Zudem soll rund um die spannendsten Gegenstände eine kleine Ausstellung entstehen. Präsentiert werden sie in Zukunft wohl ebenfalls auf einer eigenen Website.

Spannend sind dabei natürlich auch die Geschichten, die hinter den einzelnen Stücken stecken. Darunter befinden sich zum Beispiel Messer aus den 1930er Jahren, die damals offenbar zahlreich gestohlen wurden, vor allem von den Gästen, die sich keine Übernachtung leisten konnten und stattdessen wenigstens einmal im Waldorf Astoria speisen wollten. Besonders stolz ist man auch auf eine Speisekarte mit der Unterschrift von Frank Sinatra. Mal sehen, ob auch hierzulande gewisse Hotellegenden auf eine ähnliche Idee kommen…

Hinterlasse einen Kommentar

21