Waldorf Astoria New York: Bienen im Penthouse

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Vor ein paar Wochen haben wir an dieser Stelle bereits darüber berichtet, dass das Westin Grand Hotel im Herzen Berlins nicht nur einen eigenen Kräutergarten angelegt hat, sondern auch seinen eigenen Bienenstock auf dem Dach zusammen mit einem professionellen Imker „betreibt“. Dies entwickelt sich langsam zu einem echten Trend unter Luxushotels, bei dem nun auch Häuser wie das altehrwürdige Waldorf Astoria in New York mitmachen.

In den letzten Jahren ist vor allem in urbanen Räumen wie eben New York oder Berlin die Bienenpopulation stark zurückgegangen. Dabei haben Bienen eine essentielle Bedeutung für unsere Lebensmittel. Nicht nur, dass sie uns mit köstlichem Honig versorgen, sondern dass sie vor allem für Obst und Gemüse sorgen, indem sie die Pflanzen bestäuben.

Daher hat das Waldorf Astoria sich nach eigenen Angaben dazu entschlossen, beim Erhalt der Bienen zu helfen und dafür das Penthouse im 20. Stock zur Verfügung gestellt. Dort lebt nun eine Viertelmillion Bienen, deren Honig direkt in der Gourmet-Küche des Hauses verwendet wird. Zudem sollen die Insekten neu gepflanzte Bäume in der Umgebung bestäuben und dazu beitragen, dass die Stadt grüner wird. Ein schönes Projekt, oder?

Hinterlasse einen Kommentar

21