„The Villa by Barton G“ – Ehemalige Versace-Villa wird zum Luxushotel

1997 wurde der Modeschöpfer Gianni Versace vor seinem Anwesen am Ocean Drive in Miami erschossen. Schnell wurde die Villa zu einem der meistfotografiertesten Gebäude der Welt. Doch wohnen wollte dort, wo Gianni starb, niemand so wirklich.

Lange galt die Villa als kleines Sorgenkind. Das soll sich nun ändern, denn Restaurantbetreiber und Millionär Barton G. Weiss hat das Anwesen nun umfassend saniert und es als Luxushotel wiederöffnet.

Für rund 1.560 Euro pro Nacht kann man dann in einem der insgesamt zehn Suiten nächtigen und einen Hauch von Gianni Versace spüren. Weiss will zwar Versace und die Geschichte des Anwesens lebendig halten, aber auch einen Teil von sich und vor allem das Heute mit einbringen. So nennt sich das Hotel „The Villa by Barton G“.

Im Innern mischen sich Möbel von Versace mit dem eigenen Geschmack des neuen Eigentümers. Dementsprechend opulent und für manche fast leicht kitschig ist auch das Interieur. Das Highlight ist die „Villa-Siute“, Giannis altes Schlafzimmer, mit einem rund drei Meter großen Bett und einer riesigen vergoldeten Dusche.

Alle Zimmer sind mit Butlerservice und Balkon mit Blick auf den Ocean Drive ausgestattet. Den Mosaikpool im üppigen Garten muss man sich allerdings teilen.

Touristen ist der Zugang strengstens verboten. Es sei denn man bucht einen der 30 Tische des hauseigenen Feinschmecker-Restaurant „The Dining Room“, wo das Essen auf Versaces eigenem Rosenthal-Porzellan serviert wird.

Hinterlasse einen Kommentar

21