The Fontenay in Hamburg folgt auf das Interconti

cc by wikimedia/ Twithingrat

cc by wikimedia/ Twithingrat

Das Ende des bekannten Hotels Intercontinental in Hamburg war an dieser Stelle das eine oder andere Mal Thema. Medienberichten zufolge sollen die Planungen für das Nachfolge-Haus in vollem Gange sein und nun einen Namen haben.

Bereits Anfang 2014 sollen die Abrissarbeiten am Interconti an der Außenalster beginnen. An seiner Stelle wird ein neues Luxushotel stehen, das aktuell auf den Namen „The Fontenay“ hört. Die Verantwortlichen haben sich dafür hohe Ziele gesetzt und so ist schon jetzt vom „besten Hotels Deutschlands“ die Rede. Satte 100 Millionen Euro will man dafür laut Medienberichten investieren.

Den Architekturwettbewerb konnte das Hamburger Büro Störmer, Murphy and Partners für sich entscheiden, die gemeinsam mit dem Südtiroler Architekten Matteo Thun ein geschwungenes Gebäude mit einer Glas- und Keramikfassade entstehen lassen wollen. 130 Zimmer und Suiten sowie 20 Residenzen mit Hotel-Service sind geplant. Die Gäste können im Spa relaxen, ein paar Bahnen im Schwimmbad mit Blick auf die Außenalster ziehen oder sich im angedachten Sterne-Restaurant kulinarisch verwöhnen lassen. Nun fehlt nur noch die Baugenehmigung. Wenn alles klappt, könnte „The Fontenay“ bereits im Sommer 2016 seine Pforten öffnen.

Hinterlasse einen Kommentar

21