The Cosmopolitan cc by wikimedia, Allen McGregor

The Cosmopolitan: Deutsche Bank trennt sich von Luxushotel in Las Vegas

Das Luxushotel The Cosmpolitan wurde im Jahr 2010 in Las Vegas eröffnet und gehört seitdem zu den Attraktionen der Stadt. Zahlreiche Gäste, darunter auch der eine oder andere prominente Name, genießen hier regelmäßig den guten Service und den Ausblick über die Stadt. Das Haus war bisher im Besitz der Deutschen Bank, die sich nun von dem Objekt trennte und damit einen der Hoteldeals des Jahres abschloss.

Im Herbst 2008 fiel das noch im Bau befindliche Gebäude durch einen geplatzten Immobilienkredit in die Hände der Deutschen Bank, die sich damit auf einem eher untypischen Geschäftsfeld bewegte. Das Bauvorhaben wurde von de Bank beendet und das Hotel planmäßig eröffnet. Nun hat man sich für 1,73 Milliarden Dollar von dem Objekt getrennt und es an Blackstone verkauft.

Wie so oft in Las Vegas handelt es sich beim The Cosmopolitan um einen ganzen Hotelkomplex, bestehend aus zwei Türmen mit jeweils 50 Stockwerken und rund 3.000 Zimmern und Suiten. Eine Besonderheit bei dem Luxushotel ist, dass sich fast alle Fenster öffnen lassen und es Balkone und Terrassen gibt, durchaus nicht üblich bei einem Gebäude dieser Höhe in Las Vegas. Natürlich gehört zu dem Gebäude auch ein eigenes Casino.

Hinterlasse einen Kommentar

21