Schlosshotel Bühlerhöhe cc by wikimedia/ Ichneumon

Schlosshotel Bühlerhöhe zum „Schnäppchenpreis“

Wir berichten seit einiger Zeit immer wieder über das Schicksal des bekannten Schlosshotels Bühlerhöhe. Die einstige Hotellegende musste vor einigen Jahren geschlossen werden und blickt seitdem in eine ungewisse Zukunft. Eigentlich gab es bereits einen Käufer, der das Anwesen als Luxushotel wiedereröffnen bzw. erhalten wollte, doch dieser Deal platzte.

Inzwischen kann man das Schlosshotel Bühlerhöhe offenbar zu einer Art Schnäppchenpreis erwerben. Man wäre laut einem Sprecher des Insolvenzverwalters schon über 14,5 Millionen Euro zufrieden. Dies sei nur rund die Hälfte, die SAP-Gründer Dietmar Hopp 2010 dafür bezahlt habe und zudem handle es sich dabei um den Betrag, die der ukrainische Investor Hopp noch schuldet.

Der Investor aus der Ukraine hatte das ehemalige Fünf-Sterne-Hotel für 32,4 Millionen Euro gekauft, jedoch nie den vollen Preis bezahlt. 14,5 Millionen Euro sind bis heute offen und genau aus diesem Grund wird auch nach neuen Investoren gesucht. Dabei gibt es offenbar ernsthafte Gespräche, konkret wurde jedoch bisher nichts, zumindest nicht öffentlich. In diesem Sommer eröffnete das Haus, wie bereits berichtet, in Teilen, ist nun über den Winter geschlossen und soll ab Mitte April 2014 wieder Gäste empfangen. Mal sehen, ob es bis dahin endlich einen neuen Käufer gibt.

Kommentare sind geschlossen.

21