Öko-Villa im Hotel Soneva Kiri

Auch vor den Luxushotels macht der Öko-Trend zum Glück nicht Halt. So bietet das Hotel Soneva Kiri auf der thailändischen Insel Koh Kood aktuell eine luxuriöse Hotelsuite an, die als CO2-emissionsfrei gilt.

Schon bei der Verarbeitung wurde größten Wert auf die Ökologie gelegt: Das Design ist von den Miwok-Indianern aus Nordkalifornien inspiriert und erinnert an eine wohnliche Höhle. Die komplette Öko-Villa wurde aus Holz und anderen Materialien der Gegend errichtet: So besteht der Boden aus komprimiertem Lehm und das Mobiliar aus Treibholz. Sogar die Dübel, die die Villa zusammenhalten, sind aus regional gewonnenem Hartholz. Der natürliche Swimming Pool dient gleichzeitig als Regenwasserspeicher.

Dieses wird durch die natürlich Begrünung auf dem Dach abgeleitet. Die raffinierte Dachkonstruktion kühlt die Suite automatisch, so dass keine Klimaanlage von Nöten ist. Eine großzügige Luke im Dach versorgt die Vila mit Licht und bietet einem in der Nacht einen atemberaubenden Ausblick auf den Sternenhimmel.

Natürlich sollen die Gäste auf keinerlei Luxus verzichten, so gibt es alle nur erdenklichen technischen Geräte, nur eben alles energiesparend. Ein Butler sorgt für all den Rest. Ein besonderes Highlight mag für viele auch der aus Lehm und Ton gefertigte Weinkeller sein, der durch ein solarbetriebenes Bewässerungssytstem, die maximal 150 Flaschen auf der richtigen Temperatur hält. Für eine Nacht in der exklusiven Öko-Villa muss man schon mit 2.000 Euro rechnen…

Hinterlasse einen Kommentar

21