Pearl_Seaways-2014-fjord-Schiff-Faehre-Norwegen

Norwegen lockt

Norwegen – kaum ein Land hält so vielfältige Eindrücke bereit wie das Königreich im Norden. Im Süden glitzern die von den Wellen blank gewaschenen Schären vor der Küste, und weiße Strände leuchten mit der Sonne förmlich um die Wette. An der Westküste haben malerische Fjorde das Antlitz der Landschaft geprägt: Bis tief ins Landesinnere reichen die Meeresarme, mal in majestätischer Breite ausgestreckt wie der mächtige Sognefjord, mal schmal zwischen steilen Felswänden versteckt wie der Nærøyfjord, der sogar zum UNESCO Welterbe gekürt wurde. Einfach ein einzigartiger Mix aus Bergen und Meer. Fast den Himmel berühren die Fjells – weite Hochebenen, auf den sich wilde Rentiere und Moschusochsen tummeln, und imposante Gipfel wie die Zweitausender im Nationalpark Jotunheimen. Und was wäre Norwegen ohne die taghellen Sommernächte? Jenseits des Polarkreises sorgt die Mitternachtssonne für helle Freude und lässt die Landschaften in mildem Glanz erstrahlen.

Norwegen ist wie kein anderes Land in Europa. Es hat eine unbeschreiblich schöne Landschaft, die wild und voller Gegensätze ist. Im Süden gibt es eine sonnige Küste und im hohen Norden das Nordkap mit arktischen Temperaturen.
Die norwegische Küste ist 25 000 Kilometer lang, und hat tiefe Einschnitte durch weit ins Land ragende Fjorde. Norwegen hat die rekordverdächtige Anzahl von 150 000 Inseln, den größten Festlandgletscher sowie den längsten Fjord Europas, der Sognefjord. Die Natur ist grandios und unberührt mit schäumenden Flüssen und Gebirgen, die fast das ganze Land bedecken sowie markanten Tälern, die durch die Eiszeit gebildet wurden. In den Gebirgen gibt es ausgedehnte karge Hochebenen und eine Vielzahl von klaren Seen. Endlose Wälder mit Kiefern bedecken fast ein Viertel des Landes.


Das raue Klima Norwegens ermöglichte die Besiedelung nur sehr schwierig, ein Viertel des Landes besteht aus Gebirge, Ödland oder Gewässern, nur etwa drei Prozent der Landfläche werden landwirtschaftlich genutzt. Norwegen ist jedoch hochindustrialisiert durch große Erdöl- und Erdgasreserven. Produziert werden die größten Mengen an Öl und Gas in Europa, ein weiterer bedeutender Wirtschaftszweig ist die Fischerei und Fischzucht. Ein besonderer Exportartikel ist der Zuchtlachs.

Durch den Golfstrom ist das Wetter Norwegens an der Küste milder, als vermutet wird und die Häfen bleiben selbst im hohen Norden das ganze Jahr eisfrei. Im Landesinneren wird es allerdings kälter, so gibt in den Tälern während des Winters Temperaturen unter 20 Grad.

Urlauber, die einmal Norwegen besucht haben und die überwältigende Landschaft erleben durften, kommen immer gerne wieder. In der weiten Natur mit frischer Luft, bieten sich alle erdenklichen Betätigungen an. Angler können die Rute auswerfen, um nach frischem Lachs oder Dorsch zu fischen, Wanderer erkunden das Gebirge, die Lofoten werden gemütlich mit dem Fahrrad erkundet, eine unvergessliche Schifffahrt mit den Postschiffen der Hurtigurtenflotte entlang der Küste wird unternommen, eine Gletscherwanderung unter ortskundiger Führung ist sehr interessant oder im Winter kann man mit Langlaufskiern von Hütte zu Hütte gleiten. Das Angebot ist sehr vielfältig. Je weiter Sie in Richtung Norden reisen, umso intensiver können Sie dieses Spektakel genießen – am legendären Nordkap lacht die Mitternachtssonne sogar von Mitte Mai bis Ende Juli vom Himmel.

Für Urlauber, die gerne nach Norwegen reisen möchten, gibt es eine hervorragende Art, um dort hin zu gelangen, indem man mit einer Seaways Fähre von Kopenhagen nach Oslo reist.
Die Überfahrt in der luxuriösen Fähre wird zu einem unvergesslichen Abenteuer. Reisende verbringen eine schöne Nacht auf dem Schiff, genießen köstliche Speisen und Getränke, können skandinavische Spezialitäten einkaufen, abends die Schiffsbar aufsuchen und dazu Livemusik hören, während das Auto sicher unter Deck mitfährt.
Auf der Homepage der DFDS Seaways gibt es einen schönen Videofilm, um sich über nähere Einzelheiten zu informieren, und um einen Vorgeschmack für das bevorstehende Urlaubserlebnis zu erhalten.

Keine Frage, dass Norwegens Landschaften am liebsten aktiv entdeckt werden wollen. Ein dichtes Netz ausgeschilderter Wanderwege für alle Ansprüche erstreckt sich über das gesamte Land. Viele Routen eröffnen traumhafte Ausblicke auf rauschende Wasserfälle, schneebedeckte Gipfel und glitzernde Gletscher. Zu den Höhepunkten zählen Wanderungen wie die zum Preikestolen, ein mehr als 600 Meter über dem Lysefjord liegendes Felsplateau das fantastische Aussichten offenbart. Auch für andere Aktivitäten ist Norwegen ein optimales Ziel. Ob Biking oder Kayaking, Angeln an Seen, Fjorden oder an der Küste, Klettern oder Trecking – Outdoor-Fans bieten sich schier unbegrenzte Möglichkeiten. Oder wie wäre es mit einer geführten Tour über einen der Gletscher? Ein einzigartiges Erlebnis, das sich sogar für Familien eignet.

Hinterlasse einen Kommentar

21