MS Bremen: Zwischen Kreuzfahrt und Expedition

cc by wikimedia/ Zuarin

cc by wikimedia/ Zuarin

Kreuzfahrten werden unter Reisenden immer beliebter und so sind viele Angebote auch überlaufen und es drängen sich die Massen auf den Schiffen. Wer es lieber etwas ruhiger mag, den Fokus mehr auf ungewöhnliche Ziele sowie Land und Leute legt und dabei nicht auf Luxus verzichten möchte, für den könnte die MS Bremen genau das Richtige sein.

Seit dem Jahr 1993 bereist das Kreuzfahrtschiff MS Bremen die Weltmeere und gilt dabei nicht nur als Luxuskreuzer, sondern auch als Expeditionsschiff, denn aufgrund seiner Beschaffenheiten kann es auch besondere Routen befahren, wie Arktis und Antarktis oder Amazonas und Südsee.

Nur maximal 164 Gäste können an Bord mitreisen, denen rund 100 Mitarbeiter gegenüber stehen. Letztere haben aufgrund ihrer langen Erfahrung viele Kontakte zu den Menschen auf den unterschiedlichen Routen geknüpft und lassen in ihrem Wissen die Gäste gerne teilhaben. Generell geht es für viele Reisende an Bord der MS Bremen darum, nicht nur Luxus auf hoher See zu erleben, sondern fremde Länder und Regionen wirklich kennenzulernen. Begleitet werden die Ausflüge von speziellen Vorträgen und sonstigen Angeboten wie das Nutzen der Bord-Mikroskope. Alle Kabinen sind mit Vorauskameras ausgestattet um das Meer und die Landschaften genau beobachten zu können.

Doch natürlich lässt sich an Bord der MS Bremen auch perfekt ausspannen. Pool und Sonnendeck locken ebenso wie vielfältige Freizeit- und Wellnessangebote. Im Restaurant wird klassische Küche serviert, angereichert mit den jeweiligen Spezialitäten der Reise-Regionen. Im Bremen Club gibt es Cocktailabende und Barbecues. Generell herrscht kein Kleiderzwang auf dem Luxuskreuzer.

Hinterlasse einen Kommentar

21