Casa Casuarina cc by wikimedia, Tom Kurpjuweit

Miami: Villa von Gianni Versace wird erneut Luxushotel

Im vergangenen Jahr wurde die ehemalige Villa des Modeschöpfers Gianni Versace, die seinerzeit auf den Namen „Casa Casuarina“ hörte, verkauft. Für umgerechnet rund 31 Millionen Euro erwarb die Familie Nakash, die ein Mode- und Hotelimperium besitzt, das Anwesen. Nun soll daraus erneut ein Luxushotel werden.

Im Jahr 1997 wurde der Stardesigner Gianni Versace auf den Stufen zu seiner Villa am Ocean Drive in Miami erschossen. Seitdem umgibt das luxuriöse Anwesen natürlich auch ein Hauch von Tragik. Verschiedene Besitzer versuchten unterschiedliche Konzepte, doch alle scheiterten. Bis vor kurzem war das Anwesen bereits ein Boutique Hotel, das auf den Namen „The Villa by Barton G.“ hörte, doch auch diese Idee ging wohl nicht auf.

Nun versucht sich also die Familie Nakash an einem Luxushotel, das Ende dieses Monats groß seine Eröffnung feiern soll. Das Hotel bietet auf einer Fläche von rund 2.300 Quadratmetern, die sich auf drei Etagen verteilen, ein Höchstmaß an Exklusivität. Die Gäste verweilen in einer der zehn Suiten mit Badezimmern aus italienischem Marmor.

Natürlich gehört Butler-Service ebenso zum Paket wie Entspannen im Spa-Bereich oder ein Mehr-Gang-Menü im hauseigenen Restaurant, das bereits im Februar eröffnete und vorzügliche mediterrane Küche bietet. Natürlich wurde viel vom Stil Gianni Versaces beibehalten wie die zahlreichen Fresken oder die 24-karätigen Gold-Mosaike, die den Pool zieren.

Hinterlasse einen Kommentar

21