Meerbusch: Haus Meer wird zu Luxushotel?

cc by wikimedia/ Lyzzy

cc by wikimedia/ Lyzzy

Viele Gäste lieben es, wenn ein Hotel Geschichte atmet und auf diese Weise seine ganz eigene Atmosphäre hat. Die Regent-Hotelgruppe versucht daher seit längerem in Meerbusch in Nordrhein-Westfalen auf dem Gelände des Gesamtdenkmals Haus Meer ein Luxushotel zu errichten bzw. entsprechende Umbaumaßnahmen vorzunehmen.

Diesem Projekt stehen deutliche Bedenken von Seiten des Denkmalschutzes her gegenüber. Die Regent-Gruppe hat aus diesen Gründen nun einen neuen Architekten mit ins Boot geholt, der Hotelpläne und Denkmalschutz besser als bisher unter einen Hut bringen soll. Dafür wird die Frist jedoch immer enger, denn bis zum Sommer muss ein Konzept vorliegen.

Es bleibt also weiterhin spannend, ob aus Haus Meer ein Luxushotel samt Spa-Bereich, einem öffentlichen Park und natürlich gehobenem gastronomischem Angebot wird. Die Anlage reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück, als hier ein Kloster gegründet wurde. Erste Besiedlungen fanden wohl bereits Ende des 9. Jahrhunderts statt. 1804 wurde es dann von der Seidenfabrikanten-Familie von der Leyen gekauft und als Familienschloss ausgebaut.

Hinterlasse einen Kommentar

21