Davos cc by wikimedia/ Flyout

Intercontinental Davos bleibt dank neuem Pächter geöffnet

Das Luxushotel Intercontinental Davos überzeugt seit gut einem halben Jahr seine Gäste unter anderem durch seine beeindruckende Architektur. Wie ein „goldenes Ei“ (nicht umsonst der Spitzname des Hauses“ liegt es in der Bergkulisse. Vor wenigen Tagen berichteten wir jedoch über finanzielle Probleme, die nun in einen neuen Pächter mündeten.

Die Zukunft des Intercontinental Davos scheint gesichert. Nach den finanziellen Problemen der Pächtergesellschaft Stilli Park AG hatte so manch einer ein vorzeitiges Ende des Projekts befürchtet. Das Unternehmen verfügt über ein Aktienkapital von zwei Millionen Franken. Demgegenüber stehen rund drei Millionen Franken Schulden.

Die Bank Credit Suisse präsentierte nun mit der Davoser Weriwald AG einen neuen Pächter, der eine nahtlose Weiterführung des Hotelbetriebs sicherstellen werde. Allen Mitarbeitern in ungekündigten Arbeitsverhältnissen würden neue Verträge angeboten. In dem Haus mit seinen 216 Zimmern und Suiten arbeiten über 200 Beschäftigte.

Hinterlasse einen Kommentar

21