Paris Fontaine-place-de-la-concorde by wikimedia, Tristan Nitot

Immer mehr Luxushotels für Paris: Fluch oder Segen?

Während in anderen Metropolen wie in New York der Luxushotelmarkt in den letzten Jahren stagniert hat, floriert er in Städten wie Paris um so mehr. Die Seine-Metropole erlebt derzeit eine wahre Luxushotel-Schwemme, an der sich die Geister scheiden.

Vor allem asiatische Ketten sind sehr an Paris interessiert und so eröffnet ein 5-Sterne-Hotel nach dem anderen wie beispielsweise das Shangri-La oder das Mandarin Oriental. Gleichzeitig entdecken die Luxuskonzerne immer mehr das Hotelgeschäft. LVMH-Chef Bernard Arnault will zum Beispiel aus dem ehemaligen Kaufhaus La Samaritaine an der Seine das Hotel Cheval Blanc machen.

Dies setzt die alteingesessenen Häuser unter Druck. Viele von ihnen wie das traditionsreiche Hôtel de Crillon oder das Ritz sind aktuell wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Während die einen spätestens im Jahr 2017 mit einem absoluten Überangebot an Luxushotels in Paris und einem damit einhergehenden Preiskampf rechnen, sehen die anderen die wachsende Anzahl an 5-Sterne-Hotels als Segen, der einen neuen Markt für mehr Touristen kreiert. Dies könnte wiederum die Preise in die Höhe schnellen lassen. Die kommenden Jahre werden also spannenden für den Luxushotelmarkt in Paris!

Hinterlasse einen Kommentar

21