Davos cc by wikimedia/ Flyout

Hotel Intercontinental Davos vor Insolvenz?

Vor wenigen Monaten wurde das Luxushotel Intercontinental in Davos als spannendes Projket gelobt. Nicht nur der exquisite Service sollte hier überzeugen, sondern auch die beeindruckend futuristische Architektur. Nach nur gut einem halben Jahr soll das Haus jedoch bereits massive finanzielle Probleme haben, wie verschiedene Quellen berichten.

Das Hotel Intercontinental Davos sieht irgendwie aus wie ein überdimensionales goldenes Ei, das in die Landschaft gelegt wurde. Seit rund sechs Monaten warten 216 Zimmer und Suiten auf Gäste und zudem stehen vor dem Gebäude noch 36 luxuriöse Apartments zum Verkauf. Doch dieses Geschäft läuft offenbar schleppender als gedacht und auch die Gäste kommen nicht so zahlreich wie erhofft.

Von einer Auslastung von nur 40 Prozent ist dabei in den Medienberichten die Rede. 155 Millionen Schweizer Franken hat der CS-Immobilienfonds Real Estatet Fund Hospitality in das Projekt gesteckt. Die finanziellen Probleme sollen jedoch groß sein und schon in den kommenden Tagen wird angeblich mit einem Insolvenzantrag der Betreiberfirma Stilli Park AG gerechnet. Mal sehen, ob sich diese Gerüchte bewahrheiten und vor allem wie es mit dem Haus weitergeht.

Hinterlasse einen Kommentar

21