Hotel Grand Hyatt Berlin: Neue Zimmer und Lounge nach Modernisierung

cc by wikimedia/ Michael J. Zirbes

cc by wikimedia/ Michael J. Zirbes

Gut 14 Jahre ist es nun her, dass das Luxushotel Grand Hyatt am Potsdamer Platz in Berlin seine Pforten geöffnet hat. Nach so langer Zeit war nun eine Modernisierung der Zimmer sowie der bekannten Tizian Lounge fällig. Verantwortlich dafür war der New Yorker Star-Architekt Tony Chi.

Die Zimmer im Grand Hyatt Berlin erstrahlen nun in einem neuen, modernen und freundlichen Glanz. Warme und natürliche Farben sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre, die hier und da durch stylishe Farbtupfer ergänzt wird. Die Designermöbel sind in jedem Zimmer echte Hingucker, wobei es besonders auf Dinge wie die aus Albino-Walnussholz gefertigten Nachttische zu achten gilt, von denen jeder ein echtes Unikat ist.

Lichtdesigner haben für jeden Raum verschiedene Lichtkonzepte entwickelt zwischen denen der Gast ganz einfach mithilfe einer kleinen Box wechseln kann. So kann eine individuelle Stimmung ganz nach Wunsch des Gastes geschaffen werden. Es handelt sich hierbei übrigens nicht um die erste Zusammenarbeit zwischen dem Grand Hyatt Berlin und Tony Chi. Der Architekt designte bereits das mesa Restaurant sowie die Veranstaltungsetage des Hauses.

Hinterlasse einen Kommentar

21