Hamburg: Interconti bleibt Luxushotel!

cc by wikimedia/ Matthias v.d. Elbe

cc by wikimedia/ Matthias v.d. Elbe

Als vor einiger Zeit bekannt wurde, dass das Hamburger Luxushotel Intercontinental Insolvenz anmelden musste, war die Sorge bei vielen groß. So manch ein Hamburger fürchtete bereits die Institution an der Alster könnte bald der Vergangenheit angehören.

Zum Teil stimmt dies sicherlich auch, denn das Gebäude ist stark sanierungsbedürftig, jedoch gibt es nun auch eine gute Nachricht: Das Interconti bleibt auch in Zukunft ein Luxushotel! Bereits seit ein paar Tagen gab es Gerüchte, dass der Milliardär Klaus-Michael Kühne an dem Hotel interessiert sei. Nun hat er das beste Angebot von zehn Bietern abgegeben und somit den Zuschlag erhalten.

Der geborene Hamburger freue sich nach eigenen Angaben darüber den Traditionstandort erhalten zu können. Rund 20 Millionen Euro soll er für die Anlage an der Außenalster bezahlt haben. Die Sanierungskosten werden ebenfalls auf einen zweistelligen Millionenbereich geschätzt. Somit ist noch nicht klar, ob das bestehende Gebäude saniert wird oder gleich einem Neubau weichen muss. Sicher ist jedoch offenbar, dass ein 5-Sterne-plus-Hotel daraus werden soll. Kühne eröffnete übrigens vor kurzem schon ein anderes Hotel, das Castell Son Claret auf Mallorca.

Hinterlasse einen Kommentar

21