Hamburg cc by wikimedia, Wmeinhart

Hamburg: Abriss des Interconti hat begonnen

Vor einiger Zeit wurde das Schicksal des einstigen Hamburger Luxushotels Intercontinental besiegelt. Schnell wurde klar, dass das Interconti einem neuen 5-Sterne-Hotel weichen würde. Heute haben nun die Abrissarbeiten auf der westlichen Alsterseite begonnen.

Der Milliardär Klaus-Michael Kühne, der das neue Luxushotel errichten möchte, riss selbst symbolisch mit einem Bagger die erste tragende Wand ein. Bis Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und dann wird der Bau des neuen Hotels „The Fontenay“ beginnen.

Dabei ist ein Luxushotel geplant, wie es es in Deutschland nur selten gibt: Die Präsidentensuite wird rund 200 Quadratmeter groß sein. Zudem sind 20 großzügige Suiten und 90 Juniorsuiten geplant. Desweiteren werden 20 Residenzen für dauerhafte Aufenthalte zum Hotel gehören. Im siebten Stockwerk wird sich ein großzügiger Wellnessbereich mit Pool finden und im achten Stock soll ein Gourmetrestaurant mit einem spektakulären Blick über die Alster entstehen. Auf dem ehemaligen Parkplatz des Interconti entstehen übrigens drei Stadtvillen, die nicht direkt etwas mit dem „The Fontenay“ zu tun haben. Weitere Villen sind ebenfalls in Planung.

Hinterlasse einen Kommentar

21