Screenshot emoya Foto: Screenshot emoya.co.za

Emoya Luxury Hotel & Spa in Südafrika: Übernachtung im Slum als Attraktion?!

Millionen von Menschen leben in Südafrika in Slums und müssen tagtäglich ums nackte Überleben kämpfen. Während die einen Menschen mit Vermögen, sich dieser Problematik bewusst sind und versuchen zu helfen, können sich andere offenbar überhaupt nicht vorstellen, wie schlimm dies ist. Im Gegenteil, für sie scheint es eine gewisse Attraktion zu sein. Wie sollte man sonst solche Auswüchse des sogenannten „Poverty Tourism“ erklären wie es das Luxushotel Emoya im südafrikanischen Bloemfontein anbietet?

Auf dem bewachten Grund der luxuriösen Hotelanlage wurde eine sogenannte Shanty Town errichtet, was nichts anderes ist als der Nachbau eines Slums. Hier sollen Gäste auf Wunsch die Erfahrung machen können, wie es ist in „Armut“ zu leben und das natürlich auf gesichertem Boden…

Das Hotel preist dies als Erfahrung für Team Building Gruppen oder für Partys an! Zudem wird betont, dass alles sicher und kinderfreundlich ist! Ach so, bei der Armutserfahrung muss man zwar auf ein bisschen Komfort verzichten, aber trotzdem bietet das nachgebaute Slum Bodenheizung, Strom, WiFi und natürlich ein Bad mit Dusche. Eine zynische Kulisse also? Hier kann man sich das Ganze näher ansehen oder in folgendem Video:

Kommentare sind geschlossen.

21