Ehemaliges Nobelhotel Bühlerhöhe: Ein bisschen Leben im Gemäuer

cc by wikimedia/ lchneumon

cc by wikimedia/ lchneumon

Das Schlosshotel Bühlerhöhe im Schwarzwald war lange Zeit ein begehrter Anlaufpunkt für die Schönen und Reichen. Von Konrad Adenauer bis hin zu Bill Clinton, sie alle genossen den Luxus hoch über der Rheinebene. Vor gut eineinhalb Jahren kam dann das vorläufige und für einige sicherlich überraschende Aus: Die Bühlerhöhe musste schließen, weil das Hotel zu wenig Einnahmen brachte.

Seitdem ist man auf der fieberhaften Suche nach einem Architekt, der sich des Projekts annimmt. Eine internationale Investorengruppe, die das Hotel 2010 erwarb würde es gerne zu neuem Glanz zurückführen, doch dazu gibt es leider bisher keine genauen Details. Freunde der Bühlerhöhe können nun jedoch wieder ein wenig hoffen, denn so langsam kommt wieder erstes Leben in die Gemäuer.

Seit vergangener Woche sind die beliebte Hirschterrasse und die große Empfangshalle wieder geöffnet. Dort könne man neben dem schönen Blick Kaffee und Kuchen genießen. Auch der sogenannte Heiratsturm steht wieder für Hochzeitsfeierlichkeiten offen. Der Hotelbetrieb wird jedoch nach wie vor nicht wieder aufgenommen. Laut den Betreibern habe es so viele Anfragen gegeben, dass man sich entschlossen habe, wenigstens einen Teil der Bühlerhöhe wieder zu öffnen.

Hinterlasse einen Kommentar

21