Designhotel „Atoll“ auf Helgoland: Konzern wird Dauergast für zehn Jahre

cc by wikimedia/ Pegasus2

cc by wikimedia/ Pegasus2

Seit Ende der 90er Jahre war das Designhotel „Atoll“ das einzige Luxushotel auf der Halbinsel Helgoland. Für den Tourismus brachte dies einiges, doch damit wird ab kommendem Jahr erst einmal Schluss sein. Zehn Jahre lang werden dort ab 2013 Urlauber keine Zimmer mehr buchen können. Dies liegt nicht etwa daran, dass renoviert wird oder Ähnliches.

Nein, ein Energiekonzern hat die kompletten 50 Zimmer für zehn Jahre für seine Mitarbeiter gebucht! Konkret geht es dabei um das Unternehmen WindMW aus Bremerhaven, das im kommenden Jahrzehnt auf den Standort Helgoland setzt und dort einen Windpark errichtet.

Der Tourismus auf Helgoland bedauert den Wegfall der Urlauber, die vom „Atoll“ stark angezogen wurden. Auf der anderen Seite kann man natürlich den Betreiber des Hotels verstehen, denn ein vollkommen ausgebuchtes Hotel für zehn Jahre ist ein wahrer Segen für ein Luxushotel!. Grundsätzlich soll jedoch der Tourismus in Helgoland weiter ausgebaut werden. Einige Boutique Hotels sind bereits in Planung, so zum Beispiel ein Literaturhotel.

Hinterlasse einen Kommentar

21