Das legendäre Chelsea Hotel in New York steht zum Verkauf

Es ist eines der berühmtesten Hotels der Welt und quasi ein Zentrum der US-amerikanischen Kunst- und Musikszene. Hier trafen sich Beatniks wie Allen Ginsberg zu ihren philosophischen Gesprächen und ließen sich zu ihren Texten inspirieren. Bob Dylan und Leonard Cohen schrieben einige ihrer berühmtesten Songs zwischen diesen Mauern.

Von Mark Twain bis hin zu Jim Morrison, Janis Joplin oder Jimi Hendrix, sie alle verbrachten nicht nur eine Nacht im Chelsea. Unvergessen auch der tragische Tod von Nancy Spungen, die angeblich in einem der Zimmer von ihrem Freund Sid Vicious, dem Bassisten der Sex Pistols, erstochen wurde.

So viele Geschichten, so viele Erinnerungen, kein Wunder, dass das Chelsea Hotel noch heute für viele ein Anziehungspunkt in New York City ist. Das zwölfstöckige Backsteingebäude wurde 1883 erbaut und war bis 1899 das höchste Gebäude der Stadt. 1905 wurde aus ihm das Chelsea Hotel. In den letzten 65 Jahren hatte es drei Besitzer, nun steht es wieder zum Verkauf. Angeblich gibt es Pläne, es ein wenig luxuriöser zu gestalten. Kann man nur hoffen, dass der Geist des Chelsea dabei erhalten bleibt. Wir bleiben dran!

Hinterlasse einen Kommentar

21