„Das Adlon: Eine Familiensaga“: Dreiteiler über das Luxushotel im ZDF

cc by wikimedia/ Knut Rosenthal

cc by wikimedia/ Knut Rosenthal

Wir haben an dieser Stelle ja bereits das eine oder andere Mal über den Fernsehfilm „Das Adlon. Eine Familiensaga“ berichtet, in dem das ZDF die Geschichte des legendären Berliner Luxushotels aufzeigt und dabei natürlich ein Stück deutsche Geschichte erzählt. In diesen Tagen kann man das Ergebnis endlich im Fernsehen bewundern.

In den 1920er Jahren war das Adlon, direkt am Brandenburger Tor, der Treffpunkt der High Society. 1907 von Lorenz Adlon erbaut, empfing es im Laufe der Jahre Gäste wie Henry Ford, Marlene Dietrich oder Kaiser Wilhelm II. 1945 brannte das Haus in den Wirren des Krieges ab. Nur ein Seitenflügel blieb stehen, der 1984 wegen seines maroden Zustands abgerissen wurde.

Erst nach der Wiedervereinigung wurde das Adlon nach altem Vorbild wieder errichtet und ist heute eines der bedeutendsten Hotels Deutschlands. Im ZDF kann man diese Geschichte nun angereichert mit einigen fiktiven Elementen verfolgen: „Das Adlon. Eine Familiensaga“ kommt am 6.,7. und 9. Januar. Mit dabei sind bekannte Namen wie Heino Ferch, Jürgen Vogel oder Christiane Paul.

Hinterlasse einen Kommentar

21