Amphibious 1000 in Katar: Luxushotel-Projekt der besonderen Art

Quelle: Giancarlo Zema Design Group

Quelle: Giancarlo Zema Design Group

Die Bauprojekte „The Palm“ oder „The World“ in Dubai kennen inzwischen sicherlich die meisten. Nun hat auch das Nachbarland Katar ehrgeizige Pläne in diese Richtung und möchte seine eigene künstlich aufgeschüttete Inselgruppe realisieren. Ein besonderes Highlight soll ein Luxushotel mit Unterwasser-Flair werden.

Das „Amphibious 1000“ soll vom Festland aus ins Meer reichen und die Form eines Krebses haben. Wie an einer Perlenkette werden 80 Luxus-Suiten an den Stegen aufgereiht sein. Diese tragen aufgrund ihres Aussehens den Namen Jellyfish, also Qualle, und sollen jeweils vier Stockwerke haben. Eines davon wird ein eigener Unterwasserraum sein, so dass die Gäste wann sie wollen unter Wasser gehen und die besondere Atmosphäre und einen Blick auf die Meeresbewohner genießen können.

Generell soll das „Amphibious 1000“ zur Hälfte unter Wasser liegen. Ein eigener Yachthafen der Platz für gut 100 Schiffe haben wird, darf ebenfalls nicht fehlen. Am Festland werden zudem Büro- und Wohnhäuser entstehen und auf dem schwimmenden Teil sind vier weitere Luxus-Hotels samt Spa, Theater und Co. geplant. Ein Panorama-Restaurant bietet einen spektakulären Blick über die künstliche Inselgruppe. Noch ist leider unklar, wann die Bauarbeiten beginnen sollen… Einige Bilder, wie das Projekt aussehen könnte, seht ihr hier

Hinterlasse einen Kommentar

21